Zum Inhalt springen

Zeitreysen

Auch wenn Einstein etwas anderes behauptet hatte: Zeitreysen sind möglich. Natürlich sind sie aufwändig. Das macht man nicht mal so an einem Abend vor dem Fernseher. Da muss man schon die Wohnung verlassen. Und nicht nur das. Es lohnt sich sogar, den Fernseher auszuschalten. Weil eine Zeitreyse benötigt vor allem etwas: Zeit. Soviel Zeit, dass man nicht nur den Tatort verpasst, sondern auch den Samstagjass. Am Samstag drauf. Und sogar mehr Zeit als eine Bollywoodschnulze dauert.

Aber keine Angst. Es ist gar nicht schlimm. Meine Zeitreyse hat mich nach Kirkwall gebracht. Tiefste 80er Jahre. Überall blinkende Geldspielautomaten, aus den klirrenden Boxen spielt Uptown Girl von Billy Joel – mein erstes Lieblingslied. 1983. Da hatte ich mein erstes Kombigerät erhalten. Kassette und Radio in einem. Die Inneneinrichtung ist natürlich nicht von 2016 und auch das Essen. Also, es ist schon frisch. Nicht 30 Jahre alt. Aber halt so wie vor 30 Jahren. Noch nicht einmal schlecht. Einfach – anders. Und Billard spielen können sie noch nicht. Gut, das hat sich offensichtlich bis heute nicht geändert. In den 5 Flachbildfernsehern läuft Golf. Oder Boxen. Wobei, jetzt bin ich doch grad etwas verunsichert. Flachbildfernseher gabs 1986 noch nicht. Glaub ich.

Wir hatten damals ja eh nur schwarzweiss. Den Schweizer. ARD und ZDF im oberen Stockwerk. Wenn Pan Tau kam. Der Typ mit Schirm und Melone. Der sich an die Melone tippt und schwups, ist er an einem anderen Ort. Oder in einer anderen Zeit. Ich war so was von Fan von ihm. Aber eben, den gabs nur im ersten Stock und das erlaubten uns unsere Eltern eigentlich nie. Das Leben war sowas von hart in den 80ern. Und auch noch kein Internet. Geduscht wurde nur samstags und dienstags gab es nichts zu essen. Das Leben war hart und man musste sparen.

Aber in den 80ern gabs auch schon diese farbigen Shots. Die sie hier in Unmengen bestellen. Und den coolen Trick, dass man die nur kaum gefüllten Gläser ineinander gestapelt hat. Und es gab Modern Talking und always on my mind von den Pet Shop Boys. Ich werde wohl noch etwas an der Zeytmaschine justieren müssen. Always on my mind ist sie mir heute.

Eine zweite Zeitreyse bringt mich zurück in eine Zeit, wo die alten Ägypter noch nicht in Erscheinung getreten waren. Skara Brae ist eine der ältestens bekannten Siedlungen der Menschheitsgeschichte und Skara Brae befindet sich auf Orkney, eine gute halbe Stunde von Kirkwall entfernt. Eine halbe Stunde für 5000 Jahre Reise in die Vergangenheit, Lichtgeschwindigkeit ist ein Dreck dagegen.

P.S. Also beim Duschen und Essen hat Reyman mal wieder gewaltig übertrieben!

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert